AGFEO ES 628 IT Full IP Telefonanlage an einem Telekom ALL IP Anschluss

By | December 28, 2015

Die Informationstechnologie schreitet heutzutage in einem schier unmöglichen Tempo voran, allen voran die Internetzugangstechnologien wie LTE, VDSL und FTTH (Abkürzung für Fiber to the Home).

Im Zuge der immer schnelleren Internetgeschwindigkeiten kommt auch das Thema Voice over IP, kurz VOIP genannt, vermehrt zum Einsatz. Die Deutsche Telekom hat angekündigt bis Ende des Jahres 2018 alle Telefonanschlüsse in Deutschland auf die IP Technik umstellen zu wollen. Die Abkürzung IP ist dabei keine Neuerfindung, so steht IP für „Internet Protocol“. Derzeit werden pro Monat ungefähr 250.000 ISDN und Analoganschlüsse auf die ALL IP Technik umgestellt.

Damit nach der Umstellung auf einen ALL IP Anschluss vorhandene Rufmeldeanlagen wie z.B. Alarmanlagen, Brandmeldealarmsysteme, Notrufsysteme und Telefonanlagen etc. funktionieren, sind Eingriffe in das Netzmanagement notwendig. Inzwischen gibt es viele Hersteller von Telekommunikationsanlagen die eine direkte Anbindung der Systeme an einen ALL IP Anschluss ermöglichen.

Die Konfigurationsanleitungen der Hersteller für eine ordnungsgemäße Anbindung der Telekommunikationsanlagen sind dabei nicht immer deutlich ersichtlich. In meinem heutigen Beispiel demonstriere ich die notwendigen Parameter um eine AGFEO ES 628 IT Full IP Telefonanlage an einem ALL IP Anschluss der Deutschen Telekom zu betreiben.

Die Installationsanleitung des Herstellers AGFEO kann unter dem folgenden Link eingesehen werden:

https://www.agfeo.de/agfeo_web/dokulib.nsf/Anlage_w/AAE989011B1D9066C1257ED60038F96D/$FILE/de_es628IT_install_1150.pdf

 

Die folgenden Schritte beschreiben die Anbindung einer AGFEO Telefonanlage an einem IP Anschluss der Telekom.

Schritt #1. Öffnen des Webinterface zur Telefonanlage

agfeo_telefonanlage_webinterface

 

Schritt #2. Überprüft die Einstellungen des SIP Server / ASIP Server

Klickt dafür auf: „Telefonanlage – SIP Server / ASIP Server“

agfeo_sip_server_asip_einstellungen

SIP Extern

  • SIP Port des Providers 5060
  • Lokaler SIP Port (Startport) 5064
  • Gewünschte Gültigkeitsdauer 1200

Sollten Korrekturen erforderlich gewesen sein, so bestätigt diese mit dem Button „ÜBERNEHMEN“

uebernehmen

 

Schritt #3. SIP Konto hinzufügen

Navigiert dafür unter „Telefonanlage – PROVIDERDATEN – SIP Konten“ und fügt eine externe SIP Anbindung hinzu, dies gelingt indem ihr auf das Zahnrad neben der Bezeichnung SIP Extern klickt:

agfeo_sip_konto_einrichten

Den Namen der Anbindung könnt ihr beliebig wählen, z.B. ALLIP

Im nächsten Schritt fügt ihr die Zugangsdaten und Anschlussparameter ein die ihr von der Telekom erhalten habt, diese setzen sich wie folgt zusammen:

  • Benutzer: Die Rufnummer inklusive Ortsvorwahl
  • Passwort: Bei der Telekom nicht notwendig
  • Authentifizierungsname: Der Authentifizierungsname ist die Zugangsnummer, vormals T-Online Nummer
  • SIP Nummer: Die externe Rufnummer ohne Ortsvorwahl
  • Registrar: tel.t-online.de
  • STUN Server: stun.t-online.de
  • STUN Port: 3478

agfeo_sip_konto_telekom_erfolgreich_anmelden

Bestätigt diese Einstellungen mit einem Klick auf übernehmen:

uebernehmen

Es wird nun eine Verbindung zur Telekom aufgebaut, wenn die Einstellungen korrekt sind dann wechselt der Status des SIP Kontos auf Status: Angemeldet [200] und die Farbe des SIP Icons wechselt auf blau:

agfeo_sip_konto_erfolgreich_wie_ueberpruefen

Solltet ihr dennoch Schwierigkeiten haben, so habe ich euch einige mögliche Fehlerquellen gepostet, bitte prüft diese, danach sollte einer erfolgreichen Nutzung einer AGFEO ES Telefonanlage nichts im Wege stehen.

 

Mögliche Fehlerquellen die eine erfolgreiche Konfiguration verhindern.

Ihr solltet der Telefonanlage eine statische IP Adresse zuweisen, dies hilft dabei die Telefonanlage immer unter einer klaren Kennung im Netzwerk wiederzufinden. Ähnlich einer Hausanschrift oder einer Rufnummer ist die IP Adresse ein klares Merkmal zur eindeutigen Identifikation eines Netzwerkteilnehmers.

Es ist erforderlich das Gateway und einen DNS Server in den Netzwerkeinstellungen einzutragen, das Gateway und der DNS Server ist in diesem Fall die IP Adresse eures Internet Routers.

Die IP Informationen der Telefonanlage könnt ihr über das Webinterface unter dem Menüpunkt: „Telefonanlage – Netzwerkeinstellungen“ definieren:

agfeo_telefonanlage_ip_einstellungen

Achtet unbedingt darauf keine Tippfehler zu machen, ansonsten kann die Telefonanlage keine Verbindung ins Internet aufbauen und die Konfiguration des SIP Konto schlägt fehl.